Allgemein
Kommentare 4

Retriever-Leine DIY

Hallo ihr Lieben,

nach einer entspannten Woche Familienurlaub habe ich mal wieder ein tolles DIY für euch.

Retriever-Leine DIY

Eine Retriever-Leine in nur 10 Minuten!!!

Wenn ich mit meinen Omis Gassi bin habe ich meistens eine Retriever-Leine dabei.
Die beiden Granny´s laufen im Feld immer frei. Für kurze Stopps oder Hundebegegnungen brauchen wir also nur ganz kurz eine Leine. Dafür eignet sich die Retriever-Leine perfekt.

Unsere Retriever-Leinen sind schon etwas in Mitleidenschaft gezogen worden und nicht mehr ganz so schön. Also lag es nahe ein Retriever-Leine DIY zu basteln.

Etwas PPM Seil oder ( Tau, Paracord, Hanf) , ein bisschen Garn, ein süßer Anhänger und fertig ist dieses tolle Retriever-Leine DIY.

Zur besseren Erklärung habe ich alle Schritte in Bildern für euch festgehalten. Das Retriever-Leine DIY ist somit selbsterklärend.

Ich habe ein 2 m langes PPM Seil mit einem Durchmesser von 6mm gewählt. Die Umwicklung an der Retriever-Leine ist mit Garn von Garn&Mehr. Die Charmings gibt es z.B. bei Amazon.

Zuerst legt ihr den Zugstopp-Knoten fest. Ich habe direkt am Hundehals abgemessen. Es sollten beim Zusammenziehen noch 1-2 Finger durchpassen.

Zweitens umwickelt ihr das überstehende Ende mit Garn fest. Es gibt hierzu verschiedene Methoden damit alles gut im Alltag hält. Ich verklebe alles gerne noch zusätzlich mit Sekundenkleber. Damit das ganze auch wirklich sicher ist könnt ihr auch noch vernähen und takeln. Die Anleitung hierzu findet ihr in diesem Video.

Drittens ihr fädelt das Ende des Seils durch die Öffnung. Danach macht ihr euch einen Knoten für die Handschlaufe.

Viertens ihr umwickelt nun das abstehende Ende der Handschlaufe. Ihr könntet es aber auch so belassen.

Jetzt ist eure Retriever-Leine einsatzbereit. Ich habe mir noch eine Quaste für die Handschlaufe gebastelt und ein Charming daran befestigt. Wie ihr eine Quaste aus Garn selber machen könnt findet ihr in diesem DIY.

Wir finden diese Leine einfach fantastisch. Schneller und billiger geht nicht!!!

Die Kosten für das Material liegen bei ca. 2,50 €.


Kiara testet gleich mal die Belastbarkeit 🙂

Retriever-Leine DIY

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen.
Wenn euch die Leine auch so gut gefällt, freuen wir uns über ein Like von euch.

Nadine & die Omis

Folgen und teilen:
Facebook
Facebook
INSTAGRAM
Pinterest
Pinterest
RSS
EMAIL

4 Kommentare

Hallo hinterlasse und doch ein Kommentar wenn es dir gefällt.