Alle Artikel mit dem Schlagwort: Glutenunverträglichkeit-Hunde

Getreidefreie Hundekekse

Getreidefreie-Leckerlis für Hunde

Für Hunde mit Allergien eigenen sich besonders getreidefreie Hundekekse Heutzutage gibt es viele Hunde mit Getreideintolleranz, da muss man bei den Leckerlis ganz schön kreativ werden. Zum Glück gibt es  einige gute Alternativen für getreidefreie Hundekekse. Es gibt viele verschiedene getreidefreie Mehlsorten, hier eine kleine Auswahl:  Buchweizenmehl Hirsemehl Buchweizenmehl Kastanienmehl Amaranth-Vollkornmehl Braunhirsemehl Kokosmehl Diese Mehlsorten eigenen sich besonders gut zum Backen, verhalten sich aber alle etwas unterschiedlich, im Vergleich zum normalen Weizenmehl. Tatsächlich sind diese getreidefreien Mehlsorten sehr fein und der Teig  kann schnell klebrig werden. Probiert einfach mal eine Sorte aus und testet euch langsam voran.  Ich werde in den nächsten Leckerli-Rezepten die Mehlsorten verarbeiten, dann könnt ihr die Mengenverhältnisse zu Wasser und Mehl sehen. Übrigens die am häufigsten unverträglichen Mehlsorten sind : Weizenmehl, Mais und Gerste. Diese Mehlsorten enthalten alle Gluten (Klebeeiweiß): Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Grünkern, Dinkel, Einkorn, Urkorn, Emmer (Zweikorn) und Triticale). Häufig leiden Hunde auch an Glutenunverträglichkeit. Zum Thema Hundeernährung und Allergien kann ich euch diese Bücher wärmstens empfehlen: Tierärzte können die Gesundheit Ihres Tieres gefährden: Neue Wege in der Therapie Hunde würden …