Allgemein, Hundebäckerei
Kommentare 3

Lavendel-Leckerlis für Hund und Mensch

Bonjour,
gestern war ich beim Floristen und habe die schönen Herbststräusse bewundert.
Dort gab es auch getrocknete Lavendelsträusse.
Herrlich wie der duftet.
Das blaue Wunder aus der Provence ist nicht nur hübsch anzusehen und duftet toll, er ist ein echter Allrounder unter den Heilpflanzen.
Manche verwenden ihn sogar als Gewürz beim Backen und Kochen.
Hierzu habe ich zwei tolle Lavendel-Leckerlis für euch und eure Vierbeiner.

Wir starten mit dem Lavendel-Leckerli Rezept für Hunde:

Zutaten:
400g. Dinkelmehl Typ 630
2 EL Lavendelblüten getrocknet (Reformhaus)
2 EL Honig
1 Ei
3 EL Rappsöl
ca. 150 ml Wasser

Zubereitung:
Dinkelmehl und Lavendel mischen, dann den Honig, das Ei und das Öl untermischen. Zum Schluss nach und nach Wasser zufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Alles mit den Händen nochmal gut durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca.0,5cm dick ausrollen. Mit Blümchenform ausstechen und bei 160 C Ober- und Unterhitze 20 min. backen.

Lavendel-leckerlis
So und wenn euch die Lavendel-Leckerlis für eure Hunde nicht süß genug sind. Habe ich ein tolles Rezept für Zweibeinerkekse auf dem bezaubernden Blog Applewood House gefunden.
Sehen die nicht lecker aus?!

Lavendel-Keks-4

Hier das Rezept von Applewood House:

Für ca. 25 Kekse mit 5 cm Durchmesser braucht man:
185 g Butter
75 g Zucker
1 Ei
350 g Mehl
1/2 TL Backpulver
4 EL frische oder getrocknete Lavendelblüten
Und so geht’s:
Butter und Zucker gut verkneten, das Ei dazugeben, weiterkneten. Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren. Die Lavendelblüten dazugeben. So lange kneten, bis ein  homogener Teig entstanden ist. Aus dem Teig eine Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens eine halbe Stunde kaltstellen. Den Backofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig ausrollen, die Kekse mit einem beliebigen Förmchen ausstechen und vorsichtig auf das Blech setzen. Für ca. 10 Minuten backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.
Liebe Isabelle danke für dein leckeres Rezept.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.
Bildergebnis für bon appetit

Eure Nadine

Folgen und teilen:
Facebook
Facebook
INSTAGRAM
Pinterest
Pinterest
Twitter
Visit Us
RSS
EMAIL

3 Kommentare

Hallo hinterlasse und doch ein Kommentar wenn es dir gefällt.