Ernährung
Schreibe einen Kommentar

Pfoten weg! Giftige Lebensmittel für Hunde

Es gibt einige Lebensmittel sind regelrecht Gift für Hunde.
Manche Lebensmittel sind für Hunde nicht gut und manche können sogar zum Tod führen. Ein paar dieser giftigen Lebensmittel für Hunde habe ich euch im Anschluss aufgeführt. Sie führen nicht alle gleich zum Tod ….bei manchen ist auch eine geringe Menge nicht schlimm aber bei einer Überdosierung sehr gefährlich.

Also Pfoten Weg !!!

Schokolade: enthält Purinalkaloid Theobromin, dies ist giftig für Hunde und besonders in Zartbitterschokolade enthalten.

Zwiebeln und Knoblauch: enthalten N-Propyldisulfid und Allylpropylsul¬fid, welches die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) im Körper des Hundes zerstören.

Trauben und Rosinen: können zu schweren Vergiftungserscheinungen führen wie, Durchfall, Erbrechen und schließlich zum Nierenversagen.

Koffein und Tee: enthalten das sogenannte Methylxanthin. Es erhöht den Blutdruck, beschleunigt den Puls, verengt die Blutgefäße und vermindert die Reizschwelle der Nerven im Gehirn.

Avocado: enthält Persin ein Stoff der den Herzmuskel schädigt, der Hund kann unter Atemnot und Husten leiden´.

Macadamianüsse: rufen Lahmheit, Steifheit und Probleme beim Laufen vor.

Rohes Schweinefleisch: kann das Aujetzky-Virus enthalten welches für Hunde tödlich ist.

Obstkerne: enthalten Blausäure verursachen Atemnot, Erbrechen und Durchfall

Pferdeäpfel: Das Giftige an einem Pferdeapfel ist allerdings nicht der Pferdeapfel selbst, sondern das nach einer Wurmkur in dem Kot enthaltene Entwurmungsmittel. Das gehört meist zur Gruppe der sogenannten Avermectine, die für Rinder, Schafe, Ziegen, Pferde und Schweine sehr gut verträglich sind. Bei diesen Spezies kommt es erst nach einer mehr als 10fachen Überdosierung zu Vergiftungserscheinungen. Dieses gilt eigentlich auch für Hunde, allerdings gibt es Ausnahmen: bei einigen Collies, Shetland Sheepdogs, Australian Shepherds (auch Minis), Bobtails, Longhaired Whippets, Silken Windhound, Wäller, McNab, Weißen Schäferhunden, Old English Sheepdogs, English Shepherds, dem Deutschen Schäferhund, Border Collies und Hütehund-Mischlingen kommt ein Gendefekt im MDR1-Gen vor, der dazu führt, dass bestimmte Arzneimittel wie z.B. Ivermectin, Doramectin, Moxidectin oder Loperamid vermehrt in das Zentrale Nervensystem übertreten können. Dies führt zu schwerwiegenden Vergiftungen bis hin zum Tod des betroffenen Tieres. (Text http://www.wirbel-vetdoc.de/index.php/neuigkeiten/35-pferdeaepfel)

So das waren wie gesagt nur einige Giftstoffe die für Hunde gefährlich werden können. Auf diesem Link http://www.msd-tiergesundheit.de/binaries/2013_4_MSD_Giftkarte_Hund_tcm82-58344.pdf findet ihr eine Tabelle mit allen giftigen Sachen für Hunde u.a. auch Pflanzen und Medikamente.

Folgen und teilen:
Facebook
Facebook
INSTAGRAM
Pinterest
Pinterest
Twitter
Visit Us
RSS
EMAIL

Hallo hinterlasse und doch ein Kommentar wenn es dir gefällt.